Wir schützen unsere Monteure!

Geschrieben von
(0 votes)
wir-schützen-unsere-monteure wir-schützen-unsere-monteure

Wir schützen unsere Monteure/Kollegen - Übernehmen Sie Verantwortung und schließen Sie sich an!

 

Wir sind verpflichtet, laut zuständiger Berufsgenossenschaften (BG) Bauschutzmaßnahmen zu ergreifen die bei Nichteinhaltung unter anderem zu hohen Geldstrafen führen. 

Natürlich versuchen wir die Kosten weitestgehend, wenn möglich niedrig zu halten doch je nach Gebäudeart können diese abweichen.

 

Leider müssen wir immer wieder feststellen, dass nicht zuletzt aus Kostengründen gerne auf eine geeignete Baustellensicherung verzichtet wird: mit zum Teil schweren Folgen für Monteure/ Solarteure.

 

Diesen Trend gehen wir als MATBEC GmbH nicht mit - Wir schützen unsere Monteure! Wenn Sie sich für uns entscheiden, sind Sie verantwortungsbewusst und schützen Menschenleben.

Sollten Sie sich aus Kostengründen dagegen entscheiden, sind wir nicht die Richtigen Partner für Sie!

 

Denn die Installation einer Photovoltaikanlage ist nicht ungefährlich, denn Solarteure arbeiten oft in großer Höhe und auf unsicherem Untergrund. Das ist ein weitaus größeres Problem als der Umgang mit der Elektrizität.

 

Die Solarteure sind an allen Dachkanten durch mögliche Abstürze gefährdet. Die Absturzgefahr besteht auf Flachdächern (Dachneigung ≤ 20 °) in allen Bereichen mit einem Abstand ≤ 2 m zur Dachkante. Auf geneigten Dächern (Dachneigung ≥ 20 °) besteht an allen Stellen eine Gefährdung durch

Wegrutschen mit anschließendem Absturz. Vernachlässigen Sie keinesfalls die Gefährdung durch nicht tragende Dacheindeckungen. Bei einem Durchbruch erleiden Ihre Solarteure neben möglichen Schnitt- verletzungen das Risiko des anschließenden Absturzes bis zur nächsten Bodenfläche. Auch

an Dachflächenfenstern und an Lichtkuppen bestehen erhebliche Gefährdungen durch Absturz.

 

Ein gut gesichertes Gerüst ist unverzichtbar. Es sei denn, Sie müssen aufgrund der örtlichen Gegebenheiten mit erfahrenen Industriekletterern arbeiten. Fangnetze für u.U. fallendes Werkzeug und ausreichend ebene Flächen zur Ablage der Module gehören zur Standartausrüstung. Unter Umständen müssen die Monteure noch mit Auffanggurten gesichert sein. Bei Vernachlässigung des Arbeitsschutzes werden Berufsgenossenschaft und Bauaufsicht die Baustelle bis auf Weiteres sperren.

 

Lesen Sie gern auch hier weiter:

 

QUELLE : BG ETEM - Gefährdungen bei der Montage von Photovoltaikanlagen

http://etf.bgetem.de/htdocs/r30/vc_shop/bilder/firma53/s_199_a10-2011.pdf

Site Admin

Lorem Ipsum is simply dummy text of the printing and typesetting industry. Lorem Ipsum has been the industry's standard dummy text ever since the 1500s, when an unknown printer took a galley of type and scrambled it to make a type specimen book.

yoursitename.com/

K2 Suche

K2 Kalender

« August 2019 »
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

Siegel FP Platin Web 100x80

Aroundhome goldenes Siegel 100x100